Startseite
  Über...
  Archiv

Webnews



http://myblog.de/schwanie

Gratis bloggen bei
myblog.de





It`s quite hard, but I`m trying!

Dancing like nobody is watching me.

Singing like nobody is listen to me.

Playing like theres no danger to lose.

Working like nobody is judging me.

Loving like I’ve never been hurt before.

 

17.5.08 14:36


Situationskomik

Neulich bei der Grünen Jugend Nürnberg:

Markus: "Hey Swantje, in welchem Wohnheim wohnst Du denn eigentlich?"

Ich: "Am Dutzendteich!"

Markus: "Ja, da is schon a weng ranzig oder?"

Ich: "Naja Wohnheim halt, billig"

Lukas kommt dazu.

Lukas: "Wohnheim? Swantje, Du wohnst doch in nem Wohnheim oder? In welchen denn?"

Ich: "In dem am Dutzendteich"

Lukas: "Is schon a weng ranzig, oder?"

____________________________________________________________

Neulich in Politikwissenschaft:

Taube fliegt volle Kanne von außen gegen das Fenster.

Prof. "Wer sich den leckeren Taubenbraten unten holen will ist für die Zeit von mir entschuldigt."

____________________________________________________________

Ich rede mit einem Bekannten im MSN über Liebe, Sex, Beziehungen: 

Bekannter: "Ok und was hälst von Beziehungen."

Ich: "nix"´

Ich: "nee, stopp"

Ich: "Abstand halt ich!"

11.5.08 19:19


Inspiration? Wo bist Du hin?

Weg isse!

Deswegen ein kleiner Impuls von einem sehr beachtenswerten Herrn, der mir aus der Seele spricht :

Robert Gernhardt

Materialien zu einer Kritik
der bekanntesten Gedichtform
italienischen Ursprungs

Sonette find ich sowas von beschissen,
so eng, rigide, irgendwie nicht gut;
es macht mich ehrlich richtig krank zu wissen,
daß wer Sonette schreibt. Daß wer den Mut

hat, heute noch so’n dumpfen Scheiß zu bauen;
allein der Fakt, daß so ein Typ das tut,
kann mir in echt den ganzen Tag versauen.
Ich hab da eine Sperre. Und die Wut

darüber, daß so’n abgefuckter Kacker
mich mittels seiner Wichserein blockiert,
schafft in mir Aggressionen auf den Macker.

Ich tick nicht, was das Arschloch motiviert.
Ich tick es echt nicht. Und will´s echt nicht wissen:
Ich find Sonette unheimlich beschissen.

6.5.08 14:16


Zu wenig Schlaf, lecker Schweinehälften, Problemlösungsstrategien und Liebeskummer

Zu wenig Schlaf 

Heut Nacht um halb eins kam ich in meiner Exilantinnenkammer an. Alles trist, klein und häßlich wie immer. Nach dem Aufräumen und Duschen konnte ich ewig nicht einschlafen. Natürlich war mein Bett heute früh dann besonders gemütlich und ich musste mich rausquälen.

 

Lecker Schweinehälften 

In "Umwelt- und Tierethik" haben wir dann den Film "Unser täglich Brot" geschaut. Ich glaube, ich leb die nächste Woche vegetarisch... Oder vielleicht ab heute immer?

 

Problemlösungsstrategien 

Dem Studiendekan hab ich ne Mail geschrieben. Die wollen nämlich die Politikwissenschaft an meiner Fakultät eliminieren.  Aber ohne mich. Wenn die Politikwissenschaften gehen, dann geh ich auch! Die Antwort des guten Herrn Dekan war eher enttäuschend, denn meine Mail hat "(...) weder (s)ein Bewußtsein für die Problematik noch weiter (geschärft), (...) noch die Problemlösungsbemühungen beschleunigt". Na dann is ja alles klar...

Bamberg ich komme?

 

Liebeskummer.

Ich gebs ungern zu. Aber ja, ich bin verliebt und ja -verdammte Scheiße- unglücklich. Unglücklich machen mich 443,64km und sein Verhalten. Beides sind leider Dinge, die ich nicht ändern kann, was mich beinahe wahnsinnig macht...

 

17.12.07 14:01


Who the fuck is Reingard? - Und andere Fragen und Erkenntnisse des Tages

Reingard ist die Person, die mich heute im StudiVZ "gegruschelt" hat. "Reingard" ist ein weiblicher Vorname. Dieser Fakt war mir bis dato nicht bekannt. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass ich einfach nur "Swantje" heiße. Auf jeden Fall hat mich aber die "Bekanntschaft" mit Reingard (Und die Tatsache, dass ich noch eine Stunde Mittagspause rumzubekommen habe) auf die Idee gebracht einmal nachzuforschen. Und OH WEH, ich brachte noch nie dagewesene Erkenntnisse über mich selbst ans Tageslicht. Bis zum heutigen Tag war der 27. August für mich ein Tag wie jeder andere, aber nun weiß ich, dass ich an diesem Tage meinen Namenstag zu feiern habe. Jetzt drängt dich natürlich die Frage auf, warum so ein Name wie "Swantje" überhaupt einen Namenstag hat? Aber ok, lassen wir das, sogar Reingard hat ihren am 23. Juni...

Zurück zu wichtigem:

Gestern war es mir nicht möglich der Vorlesung "Theorie der Schule und des Unterrichts" zu folgen, weil ein paar (um genau zu sein: Drei an der Zahl!) meiner Mitstudentinnen (dieser Terminus ist wieder absichtlich weiblich!) in der Reihe hinter mir lautstark ihre Beziehungsprobleme erörtert haben.

NEIN, ich will nicht wissen, in welchem Verhältnis das Aussehen zum Charakter bei der Auswahl eurer potentiellen neuen Partner steht!

JA, ich will viel lieber wissen, warum deutsche SchülerInnen bei IGLU gut und bei PISA mäßig waren und in Ruhe meine eigenen Überlegungen dazu anstellen.

NEIN, ich will nicht wissen, wielange ihr mit jemanden zusammen seid, bevor ihr mit ihm schlaft. Das interessiert mich einfach nicht.

JA, ich will wissen, welche Konsequenzen aus den Testergebnissen von IGLU und PISA gezogen werden könnten...

Ich bin ja schließlich in der Vorlesung "Theorie der Schule und des Unterrichts" und nicht beim "Sex and the City" schauen. Abgesehen davon leg ich auch keinen Wert auf Fernsehunterhaltungsserien a la "Sex and the City", aber das ist wieder ein anderes Thema...

Ich geh dann mal in mein Seminar, in dem ich heute hoffentlich verschont bleiben werde von Ausführungen wie "Wenn er gut aussieht kann das mit dem Sex auch schon mal schneller gehen"...

PS: Euere Lieblings- Verhütungsmittel interessieren mich auch nur bedingt, Ich erstelle schließlich keine Umfragen für ein Marktforschungsinstitut.

Achja: Reingard ist ein meines Erachtens Fake. So will ja auch kein Mensch wirklich heißen bzw. sein Kind nennen...

21.11.07 13:49


Lang, lang ists her...

... dass ich hier was reingeschrieben habe.

Aber mein Leben war in letzter Zeit ziemlich "aufregend". Oder einfach nur anstrengend oder beides.

Das Studium ist ein ganz schöner Brocken. Ein Kotzbrocken. Erster Qualität versteht sich.

Ich hasse meine Mitstudentinnen (Achtung hier steht ausdrücklich die weibliche Form). Natürlich nicht alle. Aber zum Beispiel diejenigen, die sich vor Vorlesungsbeginn über Papis neuen Firmen BMW oder die (tussige) Handtasche einer Mitstudentin unterhalten und am Wochenende, nein falsch, eigentlich jeden Tag, zum "Clubbing" gehen.

Clubbing? Was ist das fragst Du Dich? Ich hab mich das auch gefragt. "Clubbing" scheint ein angesagtes Wort für "was trinken gehen" zu sein. Na gut. Meinetwegen.

So, ich geh jetzt nicht zum "Clubbing", sondern in die Vorlesung.

Viele Grüße aus meinem Nürnberger Exil.

 

20.11.07 17:24


Von der Verfügbarkeit von Wohnheimsplätzen und Männern

Schwanie goes Nürnberg 

Am Freitag hab ich mich an der Uni Erlangen- Nürnberg für den Studiengang "Hauptschullehramt, Hauptfach: Geschichte" eingeschrieben  

Und heute hab ich doch tatsächlich meinen Mietvertrag für das Wohnheim am Nürnberger Dutzendteich unterschrieben. Yeah!

Mir kommts so vor als wird ein Traum wahr, den ich mich nie getraut hab zu träumen...

... und wenns denn mit den Männern auch so einfach wär`...

Aber mit den Männern ist es das gleiche wie mit den Rosen...

Der kleine Prinz ging die Rosen wiederzusehen. "Ihr gleicht meiner Rose gar nicht, ihr seid noch nichts", sagte er zu ihnen... "Ihr seid schön, aber ihr seid leer... Man kann für euch nicht sterben. Gewiß, ein Irgendwer, der vorübergeht, könnte glauben, meine Rose ähnle euch. Aber sie
allein ist wichtiger als ihr alle, da sie es ist, die ich begossen habe. Da sie es ist, die ich unter den Glassturz gestellt habe. Da sie es ist, die ich mit dem Wandschirm geschützt habe... Da es meine Rose ist."

aus: Der kleine Prinz- Antoine de Saint- Exupéry

15.8.07 01:21


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung